Geschichte













Home page Landgasthaus Zimmer Luft Erde Kontakte Fotografien
Geschichte Unternehmen Fuoco Wasser Licht Lage Tourismus
   
"Sie befindet sich am südlichen Ortsende. Sie wurde im Jahre 1603 gebaut und wurde als weltliche Kaplan-Gemeinde von Francesco Platone und seinem Bruder D. Bernardino, Hofkaplan der Fürsten Infante von Savoien, mit einer öffentlichen Urkunde an die Bischofskurie von Asti gegründet, mit der die Besitztümer von 30 Jochen und der Ertrag von circa 200 piemontesischen Lire unterworfen wurden, unter der Bedingung, dass zwei gemeine und eine feierliche Messe gelesen werden sollten, letztere am Feiertag der Empfängnis und Geburt der Heiligen Maria. Die männlichen Erben des Hauses Platone behielten dann weiter das Eigentumsrecht auf die Kaplan-Gemeinde, wie sich aus den verschiedenen Akten der Kurie von Asti herausstellt. Als während der französischen Herrschaft im Piemont das Gesetz des 8. Germinale Anno Nono die ewigen Lehen abschaffte und diese zum Kauf freigab, erwarb die Familie Platone das gesamte Lehen und behielt es noch jahrelang."

Aus dem Buch "Refrancore und seine Geschichte" von Ludovico Vergano.

Agriturismo Cascina Madonna - via Alessandria 55 - Refrancore d'Asti - 0141 67456 - info@agriturismocascinamadonna.it